TROPHY-Series 2022 – Die Tagesturnier-Serie des TMV

Teilnehmerrekord am Wochenende...

Seit sechs Jahren findet dieses Tennis-Serien-Event statt. Zum vergangenen Turniertermin hatten 64 Spielerinnen und Spieler gemeldet.

Das bislang größte Tagesturnier von Mecklenburg-Vorpommern wurde auf 2 Rostocker Anlagen ausgetragen. Die 64 Spieler/innen hatten sich in den Altersklassen Aktive Herren/Damen, Herren40, Damen40 und Herren55 angemeldet. Sehr erfreulich: viele Spieler aus ganz Deutschland, die zeitgleich die Hanse Sail besuchten, nahmen teil.

In Zusammenarbeit mit dem TV Nordwest Rostock fanden 21 Spiele in Rostock-Lütten Klein und 43 Spiele im Ostseebad Warnemünde statt. Ein neuer Rekord für Mecklenburg-Vorpommern. Die letzten Spiele endeten 21 Uhr, pünktlich mit dem Einbruch der Dunkelheit.

Der nächste Trophy-Termin ist am 10.09 in Pinnow. Rechtzeitiges Anmelden sichert die Teilnahme. Siehe Flyer und auf der Turnierseite TMV/mybigpoint.tennis.de
 
 
 
Einige Impressionen vom Turnier auf den Anlagen TV Warnemünde (oben) und TV Nordwest Rostock (rechts / unten...) - Tennis am "Plattenbau"...

Absage für Nachwuchsturniere

Jobella-Turnier-Serie kann nicht weitergeführt werden 

Der Veranstalter der Jobella-Turnier-Serie teilte dem Verband mit, dass die Turniere leider nicht mehr stattfinden können, d. h. alle Ausschreibungen werden zurückgezogen.

Als Grund wurde genannt, dass kein ehrenamtliche/r Schiedsrichter/in für die Veranstaltung zu den möglichen Konditionen gewonnen werden konnte. 

Eine sehr bedauerliche Situation für den Tennisnachwuchs in MV.

Bleibt zu hoffen, dass mit der Ausbildungsreihe des Schiedsrichternachwuchses in kommender Woche/Monat diese Lücke geschlossen werden kann und solche Absagen nicht mehr nötig sind.

Tipp: Turnierabmeldung – MyBigpoint

ist einfach! Jede Anmeldung kann online zurückgenommen werden. 

Im Turnierkalender von mybigpoint kannst du dich mit wenigen Klicks zu Turnieren anmelden. Falls sich deine Pläne ändern, ist aber auch eine Abmeldung ebenso einfach möglich – wir zeigen dir, wie´s geht!

Krankheit, Verletzung oder andere Gründe können dazu führen, dass du an einem gemeldeten Turnier doch nicht teilnehmen kannst. Egal ob es sich um ein Turnier des Generali LK-Circuits, ein DTB-Ranglisten-Turnier oder ein anderes Turnier handelt, das im Turnierkalender von mybigpoint gelistet ist – die Abmeldung ist genauso einfach wie die Anmeldung.

Turnierabmeldung im Portal mybigpoint

Alle Turniere, zu denen du dich über den Turnierkalender von mybigpoint angemeldet hast, findest du in mybigpoint in der Rubrik „Turniere“ unter „Meine Meldungen“. Falls du dich von einem Turnier wieder abmelden möchtest, musst du wie folgt vorgehen:

  1. Logge dich in mybigpoint ein.
  2. Gehe über die Rubrik “Turniere“ zum Bereich „Meine Meldungen“.
  3. Klicke bei dem Turnier, von dem du dich abmelden möchtest, auf das nebenstehende rote Kreuz.
  4. Bestätige die Abmeldung durch einen Klick im Pop-Up-Fenster.

Wichtig: Eine Abmeldung von einem Turnier ist nur vor der Auslosung des Turniers möglich. Durch die Turnierabmeldung wirst du automatisch von allen gemeldeten Konkurrenzen abgemeldet. Falls du dich bei mehreren gemeldeten Konkurrenzen (z.B. Einzel und Doppel) nur von einer Konkurrenz abmelden möchtest, ist dies auch weiterhin nur direkt über den Turnierveranstalter möglich.

Turnierabmeldung in der mybigpoint Web App

Als mybigpoint Premium-Mitglied hast du auch in der schlanken, werbefreien Web App „mybigpoint KOMPAKT“ die Möglichkeit, dich zu Turnieren an- und wieder abzumelden. Deine gemeldeten Turniere sind in der App im Bereich „Turnierfavoriten“ unter „Meine Meldungen“ gelistet. 
​​​​​​​
WICHTIG: Um dich analog zum Portal über einen Klick auf das rote Kreuz von einem Turnier abzumelden, musst du zuerst den Button mit dem Stift (ganz oben) anklicken – erst dann erscheinen die „Abmelde-Kreuze“.  

 

Einladung: Jobella Hallenserie A-5

Damen treffen sich zum Einzel und Doppel 

NEU: Das 1. Turnier 11.-13.022.2022 wurde leider abgesagt...

(25.01.2022) Im Februar sind Gelegenheiten, Ranglisten- und LK-Wertungen einzuholen, die Rangliste oder Leistungsstufe weiter zu verbessern...

Im Tennisleistungszentrum Demmin werden die Damen zum A-5-Turnier 11.-13.02.2022 und 26.-27.02.2022 erwartet. Die Konkurrenzen sind offen (Deutschland) ausgeschrieben und vom Sponsor sind Preisgelder ausgelobt.

Anmeldungen unter www.mybigpoint.tennis.de und https://spieler.tennis.de/web/guest/turniersuche?tournamentId=486025. - Meldeschluss 08.02.2022. 

Das weitere Turnier am 26.-27.02.2022  https://spieler.tennis.de/web/guest/turniersuche?tournamentId=486026  - Meldeschluss 22.02.2022.

Quartiermöglichkeiten bietet evt. das benachbarte Hotel Trebeltal, 17109 Demmin, Klänhammer-Weg 3A.

Steffi-Graf-Turnier 2022 – MV

Nachwuchs trifft sich im Stralsunder Hanse Dom 

Am Wochenende traf sich die Tennis-Jugend der Altersklassen U10, U12, U14 im Hanse Dom zum Steffi-Graf-Turnier der Kategorie J-5. Die jungen Spielerinnen und Spieler der Landesverbände STV, TTV, TVBB und TSA, die diese Serie vor einigen Jahren organisiert haben, konnten sich diesmal mit Spielerinnen und Spielern aus SLH, HAM, HTV messen. Die Anzahl der gemeldeten Akteure war gerade ausreichend für die K.O.-Auslosungen. Lediglich für U12-Jungen wurden Gruppenspiele ausgelost. 

Die Gewinner...
U10 gemischt (8 m/w Spieler): Paula Deus (TVBB) def Lennard Steinbach (TMV) 6:0. 6:4;
U12w (12 Spielerinnen - 6 TMV): Lina Coprian (SLH) def Irem Aras (HTV) 6:1. 7:5
U14w (8 Spielerinnen - 2 TMV): Isabell Seiler (TVBB) def Henriette Pollesche (TVBB) 6:4.  6:2
U12m (7 Spieler - 2 TMV): Johan Deus (TVBB) def Connor Rathjens (TMV) 6:4.  6:3
U14m (9 Spieler - 5 TMV): Thierry Peplau (SLH) def Jacob Ferchen (HAM). 6:2.  6:3 

Alle Ergebnisse in mybigpoint (Link)

Die niedrige TMV-Beteiligung sollte doch zu Überlegungen im Landesverband anregen. Vom Veranstalter gab es leider keine weiteren Informationen.

Doch noch: Die Teilnehmer haben sich über die Sachpreise sehr gefreut. Der Großteil der Eltern hatte Verständnis, dass nur die Kinder in die Tennishalle durften.

Insgesamt war es ein sehr gelungenes Event auch für die Spieler der benachbarten Bundesländer, die auch ein Wiederkommen zusicherten. 

Wir gratulieren den Gewinnern und Platzierten und danken allen für die Teilnahme hier in Stralsund. 

Das nächste Turnier (U12m+U12w - Rangliste, J-1) findet 19.03. bis 20.03 in Leipzig statt. (LINK)

Jobella-Wintercup – Nachlese

MV-Tennis-Damen trumpfen auf - Jolie Abendroth erst im Endspiel gestoppt 

DEMMIN (Quelle: robe - SVZ v 24.01.2022) Auch wenn die 21-jährige Franziska Sziedat (SC Charlottenburg) ihrer Favoritenrolle beim Jobella-Wintercup in Demmin gerecht wurde, so waren bei ihrem Heimturnier, bei denen es um wertvolle Punkte für die deutsche Tennis-Rangliste ging, doch die jungen MV-Spielerinnen die großen Gewinnerinnen. Allen voran Jolie Abendroth (TV Nordwest Rostock). Die 16-jährige Rostockerin spielte sich im Damen-Einzel bis ins Endspiel. Nach dem 6:3, 6:1-Auftaktsieg in einem MV-Duell gegen die noch drei Jahre jüngere Jolien Ueberschär (Blau-Weiß Warnemünde) warf sie auf dem Weg ins Finale zwei deutsche Ranglistenspielerinnen aus dem Rennen. Erst Karolina Kowall (TuS Sennelager), die über 200 Plätze vor ihr steht, mit 6:4, 2:6, 6:4, danach im Halbfinale die 14-jährige Neele Fredrich (HTV Hannover), die im deutschen Bundesleistungszentrum in Hannover trainiert, mit 6:4, 3:6, 6:4. Beide Spiele hatten aber viel Kraft gekostet, das dann offensichtlich im Endspiel fehlte. Das verlor Jolie Abendroth klar gegen Franziska Sziedat mit 3:6, 0:6. Bis ins Halbfinale kam auch die Emma Ansorge (Rot-Weiß Neubrandenburg), die vor einer Woche in Stralsund MV-Hallen-Vizemeisterin wurde. Auch die 17-jährige Neubrandenburgerin wurde erst von der späteren Turniersiegerin Franziska Sziedat mit 6:2, 6:3 gestoppt. Dazu sorgten Jolie Abendroth und Jolien Ueberschär bei der bei solchen Turnieren selten gespieltem Doppelkonkurrenz für einen MV-Turniersieg.   

Isabella A. gewinnt TE-Turnier Cat.1 in Boulogne-Billancourt/Paris

Tolle Leistung - Isabella gewinnt U12-Konkurrenz in Boulogne-B./Paris 

In Boulogne-Billancourt bei Paris hat Isabella Abendroth (TC BW Dresden-B./STV, TV NW Rostock/TMV, UHC Hamburg/HAM) in einer 64er Konkurrenz mit WC die Endrunde in U12 der JUNIOR-TOUR / Tennis-Europe erreicht. Das Halb-Finale gegen Keisija Berzina (Litauen) entschied sie glatt mit 6-2  6-0. Im Finale am Sonntag 02.01. gegen die Österreicherin Kara Fronek zeigte Isabella wieder ihr Leistungsvermögen und gewann mit 6-3. 6-2 klar. Gratulation zu diesem Erfolg! Wir wünschen ihr alles Gute für das Tennisjahr und weitere Erfolge. 

Die U12-Konkurrenz bestritten Spielerinnen aus 10 europäischen Ländern. Aus Deutschland kamen 5 Spielerinnen.

Trainer Mathias Abendroth und die Crew vom Jobella-Tennisleistungszentrum in Demmin empfingen mit Isabella's Erfolg die Bestätigung für ihre gute Arbeit mit dem Tennisnachwuchs in MV. Auch ihnen gratulieren wir herzlich zu Isabella's Turnier-Sieg.

alle Ergebnisse im Draft (Link)  - die Bilder vom TC Boulogne-Billancourt (Link)

WorkXstation Open – HanseDom in Stralsund

Kleines Turnier mit starker Konkurrenz 

Zum Ende des Jahres trafen sich spielfreudige Damen und Herren aus Deutschland zum offenen Turnier im HanseDom Stralsund. Die Damen (Kat. A-6) und Herren (Kat. A-5) waren im 32er Feld auf jeweils 24 Spielerinnen und Spieler begrenzt. Es gab je 2 WildCards.

Die Setzlisten führte auf allen 8 Positionen die Damen und Herren der Ranglisten.

In den Konkurrenzen traten Spielerinnen und Spieler aus nahezu allen Bundesländern, auch dem BTV, an. Es meldeten sechs TMV-Spielerinnen, in der Herren-Konkurrenz waren zwei Spieler vom TMV. 

Ergebnisse Herren: Luis Lentz vom Bremer Tennisverein (1 / DGR147) setzte sich gegen Luc Niklas Bock (5 / DGR219) vom TuS Wettenbergen Hannover im Match TieBreak 10:8 durch. Die TMV-Spieler schieden bereits nach Runde 1 aus.
Philipp Storjohann (LK1,9 - vorm. HSG Greifswald) für Harvesterhuder THC angetreten mußte sich dem jüngeren Luc Niklas Bock (5 / DGR219) in zwei Sätzen geschlagen geben.

Ergebnisse Damen: Hier dominierte die an 1 gesetzte Tessa Brockmann (1 / DGR96) vom TV Uetersen ihre Konkurrenz. Nur im Finale gegen Lilien Thieking (2 / DGR250) von DTV Hannover brauchte sie den Match Tie Break (10:6) zum Gesamtsieg. Emma Ansorge (4 / DGR280) schied leider im Viertelfinale gegen die jüngere Sonja Zhenikhova (5 / DGR309) aus. 
Es gab interessante Matches zu sehen, die vor allem in den Achtelfinals überwiegend mit Match Tie Break endeten.

ERGEBNIS-ÜBERSICHT (Link) 

Wir gratulieren den Sieger und Platzierten.

Es wurden Matches gezeigt, die ohne Zweifel die Leistungsstärke des Nachwuchstennis in MV um einiges übertrafen. Vielleicht ist das Ansporn für die Arbeit im kommenden Jahr.

 

Einladung: Jobella-Wintercup Demmin

Damen treffen sich zum Einzel und Doppel 

Gleich im neuen Jahr Ranglisten- und LK-Wertungen einzuholen wäre ein guter Start...

Im Tennisleistungszentrum Demmin werden die Damen zum A-6-Turnier 21.-23.01.2022 erwartet. Die Konkurrenz ist offen (Deutschland) ausgeschrieben und vom Sponsor ist ein Preisgeld ausgelobt.

Anmeldungen unter www.mybigpoint.tennis.de und https://spieler.tennis.de/web/guest/turniersuche?tournamentId=485084. - Meldeschluss 18.01.2022 

Zu Quartiermöglichkeiten sollte im angeschlossenen Hotel nachgefragt werden, 17109 Demmin, Klänhammer-Weg 3A.

Deutschland im Davis Cup-Halbfinale

(Quelle: Sportschau 04.12.2021 - 17:00) 

Deutschland unterliegt Russland im Halbfinale - Doppel gewinnt 

Gegen den Titelfavoriten Russland endete im Halbfinale vorzeitig die überraschende Siegesserie der deutschen Auswahl von Teamkapitän Michael Kohlmann. Dominik Koepfer blieb am Samstag (04.12.2021) in Madrid beim 4:6, 0:6 gegen den Weltranglisten-Fünften Andrej Rubljow chancenlos. Jan-Lennard Struff verlor anschließend trotz einer guten Leistung gegen den Weltranglisten-Zweiten Daniil Medwedew 4:6, 4:6 und konnte die Chancen auf den Titel nicht mehr wahren.

Das abschließende, bedeutungslose Doppel hat das deutsche Team gewonnen. Kevin Krawietz und Tim Pütz setzten sich mit 4:6, 6:3, 6:4 gegen Aslan Karazew und Karen Chatschanow durch. Damit wahrten beide ihre perfekte Bilanz in dem Nationen-Wettbewerb. Krawietz und Pütz konnten mit dem Sieg aber nur noch auf 1:2 verkürzen. 

Am Sonntag 05.12. - 16:00 findet das Endspiel statt: RUSSLAND vs CROATIEN - FreeTV: ServusTV - Ergebnisse (LINK) 

(Quelle: Eurosport 03.12.2021) Das deutsche Davis-Cup-Team trifft am Samstag im Halbfinale des Tennis-Teamwettbewerbs auf Mitfavorit Russland. Im letzten Viertelfinale setzten sich die Russen in Madrid durch die beiden Einzelsiege des Weltranglistenzweiten Daniil Medvedev und Andrey Rublev, Nummer fünf der Welt, gegen Schweden durch. Medvedev holte mit einem 6:4, 6:4 gegen Mikael Ymer den entscheidenden Punkt zum 2:0.
 
(Quelle: Eurosport 01.12.2021)  Die deutschen Tennisprofis haben erstmals seit 14 Jahren das Halbfinale im Davis Cup erreicht. Die DTB-Auswahl bezwang am Dienstag im Viertelfinale von Innsbruck Großbritannien 2:1, den entscheidenden Punkt holten Kevin Krawietz und Tim Pütz im Doppel mit einem 7:6 (12:10), 7:6 (7:5) gegen Joe Salisbury/Neal Skupski. Dabei holten sie im Tiebreak des zweiten Satzes einen 0:5-Rückstand auf.
 
 
 
VON DEUTSCHER TENNIS BUND 29. 11. 2021.

Das deutsche Davis Cup-Team hat durch einen 2:1-Erfolg über Österreich den Einzug ins Viertelfinale der Davis Cup Finals perfekt gemacht. In der Runde der letzten Acht trifft das Team von Kapitän Michael Kohlmann am Dienstag auf Großbritannien. 

Das Viertelfinale zwischen Deutschland und Großbritannien wird am Dienstag, dem 30. November 2021 ab 16.00 Uhr in der Olympiahalle von Innsbruck ausgetragen. ServusTV überträgt die Begegnung live. 

weiterlesen: DAVIS-CUP...

Zweite TMV Talente-Tour 2021 / 22

Ein Turnier unter "erschwerten Bedingungen..."

Ergebnisse (LINK)

(Quelle: Sven U/D.B.) Absolutes „Highlight“ war die Durchsetzung der 2G-Plus Regel, die Kinder wussten durch den Schulalltag sehr gut Bescheid; bei den Eltern musste noch etwas nachgebessert werden. 

Der Test wurde in allen Belangen bestanden. Es ist also (noch) möglich auch unter 2G-Plus Turniere durchzuführen. 

Zur Freude der Kinder, die sich in spannende Tennismatches messen konnten. Neben den altbekannten Jugendspielern und Spielerrinnen stachen vor allem Melissa Knatz und Casper Sperling, als Kinder mit sehr viel Potential, hervor. 

Die Spielpausen wurden von den Kindern genutzt um "Verstecke und Fange" zu spielen. Durch die weitläufigen Flure und Räumlichkeiten vor Ort, war das ein Abenteuer, an das sich die Kinder bestimmt noch lange erinnern werden.  

Erstmalig wurden aus dem Berliner Verband Gastspieler für die TMV Talente-Tour zugelassen, weil es einfach zu wenige Vereine aus MV schafften ihre Kinder hier zu diesem Turnierformat zu schicken. 

Wenn sich die Anmeldungen aus MV weiter auf dem niedrigen Niveau bewegen, wird die Talente- Tour für alle Verbände geöffnet, damit die Kinder, die gerne Tennis als Wettkampfsport betreiben wollen, auch einen Spieler auf der gegenüberliegenden Seite finden und nicht am Ende alleine auf dem Platz stehen.  

Großen Dank an alle Eltern und Spieler*innen, dass Dank eurer Disziplin, die von allen Seiten an den Tag gelegt wurde und damit dieses Turnier für die jungen Sportler*innen im Land trotz Corona durchgeführt werden konnte.  

Cian Riek wollte eigentlich am Sonntag zu Hause bleiben, um sich in "Weihnachtsstimmung" zu bringen, aber das Spiel "Verstecke und Fange" hat Cian so begeistert, dass er am Sonntagmorgen pünktlich die Tennishalle betrat und am Ende konnte er sogar mit einem Pokal nach Hause fahren. 

So wird ihm dieses Wochenende in bester Erinnerung bleiben und es ist eine zusätzliche Motivation für das tägliche Training garantiert damit er und hoffentlich die vielen anderen Kinder an der nächsten Station der TMV Talente-Tour am 18. und 19.12.2021 mit derselben Begeisterung antreten; vielleicht sogar mit einem Besuch im Schwimmbad des Stralsunder HanseDom. 

Wir drücken uns mal die Daumen. 

Sport frei, 

Sven Ueberschär

Verbandsjugendwart

Tennis im TV: Davis-Cup

wird jetzt im Free-TV gezeigt... 

(Quelle: DTB/mybigpoint) Ab dem 25. November ist das Davis Cup Finale, die Endrunde des wichtigsten Wettbewerbs für Nationalmannschaften im Herrentennis, exklusiv bei ServusTV in Deutschland und Österreich zu sehen. Neben Titelverteidiger Spanien, Davis-Cup-Rekordsieger USA, Österreich und Kanada - Finalist von 2019 - ist auch der dreifache Champion Deutschland beim Showdown der besten 18 Tennis-Nationen vertreten. Alle Partien zeigt der Sender online auf servustv.com/sport, die Gruppenspiele mit deutscher Beteiligung werden zudem im linearen TV bei ServusTV Deutschland übertragen. Moderiert werden die Liveübertragungen der Gruppenspiele von Christian Baier und ServusTV-Expertin Barbara Schett, die durch jeweils wechselnde Kommentatoren-Teams unterstützt werden.

Der Davis Cup bei ServusTV Deutschland

  • Freitag, 26. November, um 16 Uhr: Österreich vs. Serbien bei ServusTV Deutschland im FreeTV und online auf servustv.com/sport und in allen Apps
  • Samstag, 27. November, um 16 Uhr: Serbien vs. Deutschland bei ServusTV Deutschland im FreeTV und online auf servustv.com/sport und in allen Apps
  • Sonntag, 28. November, um 16 Uhr: Deutschland vs. Österreich bei ServusTV Deutschland im FreeTV und online auf servustv.com/sport und in allen Apps
  • Dienstag, 30. November, um 16 Uhr: Viertelfinale Sieger Gruppe C vs. Sieger Gruppe F online auf servustv.com/sport und in allen Apps 

Weitere Infos auf mybigpoint und bei ServusTV. 

Turnier-Premiere in Wulkenzin

Nordkurier: Premiere im Wilson-Sportclub  

Am Wochenende 08.-10.10.2021 fand in Wulkenzin erstmals ein für Deutschland offenes Turnier für die Damen und Herren (Kat. A-7) statt (Ergebnisse): WorkXstation Open - Wilson Sportclub Wulkenzin.

Herren: Lamin Lourenzo da Silva (TC SCC Berlin, TVBB) setzte sich gegen Luis Sobanski (TC Jesteburg, TNB) klar durch: 6:1. 6:3  
Damen: Marie-S. Bredeney (TC Bredeney, TVN) vs Neele Fredrich (HTV Hannover, TNB): 6:1. 6:2. Die an 1 gesetzte Favoritin Emma Ansorge (TC Neubrandenb.) mußte leider die spätere Finalistin Neele F. ziehen lassen.

Wir gratulieren den Organisatoren zum gelungenen Auftakt: Ben Ansorge und Dirk Rosin (Veranstalter). 

Quelle: Nordkurier (P. Krüger)

Created with Visual Composer