Aktionstage in Rostock, Kühlungsborn, Neustrelitz und Waren

Gemeinsame Stunden auf der Vereinsanlage, freudige Gesichter und gute Laune: Das macht einen Tennisverein aus – und dafür steht „Deutschland spielt Tennis“. Am Sonnabend (23. April) erfolgt der Aufschlag zur bundesweiten Kampagne, an der sich auch 14 Tennis-Vereine aus Mecklenburg-Vorpommern beteiligen.

Nach dem Auftakt am 15. April in Zinnowitz öffnen am Sonnabend der TC Blau-Weiß Rostock, der TC Kühlungsborn und der TC Neustrelitz seine Tore. Blau-Weiß Rostock mit über 400 Mitgliedern der größte Tennisverein in MV, lädt von 10 bis 16 Uhr zum Schnuppertennis ein. Es folgen ein Doppel- (11 bis 16 Uhr) sowie ein Kuddel-Muddel-Turnier (15 bis 17 Uhr). Anmeldungen sind per Mail an tcblauweissrostock@gmx.de oder bis eine halbe Stunde vor Turnierbeginn vor Ort möglich.

In Kühlungsborn, Anlage im Lindenpark, startet um 14 Uhr ein Kuddel-Muddel-Turnier. Ab 18.30 Uhr wird auf der Anlage im Lindenpark gegrillt.

In Neustrelitz fliegen ab 10 Uhr Bälle übers Netz.

Weitere Termine:

24. April: TV Waren 91, TV Blau-Weiß Warnemünde

30. April: ARTC, TC Blau-Weiß Bansin, TC Blau Weiß Barth, TC Brüel, HSG Uni Greifswald

1. Mai:     Schweriner TC

7. Mai:     TC Schwerin-Görries

15. Mai:   Binzer TV

LK-Wertung angepasst f. Kinder u Junioren

Modifikation der Generali LK im Jugendbereich 

Die LK-Wertungen für Kinder und Jugendliche wurden rückwirkend angepasst.

Details sind in der LK2.0-Beschreibung bzw. zur LK-Ordnung aufgeschrieben.

Info siehe mybigpoint (Link) und auf unserer Seite (Link) 

Bei der Anpassung der Generali LK im Jugendbereich handelt es sich um eine Optimierung der bereits zum 1. Oktober 2021 eingeführten Regelung, bei allen Spielern der Jahrgänge U14 und jünger nicht mehr die Altersklasse der Konkurrenz, sondern den eigenen Jahrgang für die Berechnung der Punkte zu berücksichtigen.

Es wurde in zweierlei Hinsicht modifiziert:

  1. Die Berücksichtigung des eigenen Jahrgangs erfolgt im gesamten Jugendbereich, also bis einschließlich U18.
  2. Die Altersfaktoren U10 bis U21 werden gemäß der Tabelle angehoben und nach Geschlecht differenziert.

Vierte TMV-Talente-Tour – eine Nachlese

Anmerkungen und Fragen zum TMV Kinder-Jugend-Tennis 

Gerade ist wieder eine TMV-Talente-Tour zu Ende gegangen.

Die Teilnehmendenzahlen sollten die verantwortlichen Trainer, Sportwarte u. a. im TMV-Land interessieren. Z. B in der Altersgruppe bis 10 Jahre zwischen 5...15 Meldungen. Gleich wie aufwendig eine Veranstaltung ist, wenn unseren Kindern keine Möglichkeiten angeboten werden, können sie sie nicht wahrnehmen. - Ist vielleicht etwas einfach.

Wir Ältere können uns daran vielleicht noch erinnern, dass wir neugierig waren, etwas anderes als unser Nachbar oder Nachbarin zu tun, um dann vom Abenteuer zu berichten - oder vom Erfolg zu schwärmen. Manches Mal ist er oder sie mitgegangen - zum Tennisplatz.

Warum kennen so wenige verantwortliche Trainer und/oder Sportwarte diese Tennis-Tour?
Warum melden sich so wenige TMV-Kinder und Jugendliche an? Wo sind die Infos zur Tour liegen geblieben?

Sind diese Tour-Programme bekannt in allen Gruppen und Vereinen? Was wäre zu verbessern? Wie werden die Verbands-Informationen aufgenommen? 

Wie unterstützen wir unsere Kinder und Jugendlichen beim Erlernen des Tennissports? Welche Vergleiche bieten wir ihnen? Warum werden so wenige Kinder für den Tennis-Mannschaftssport gewonnen? 

Warum sollen sie nicht besser spielen lernen als wir Alten? Warum sollen sie nur die Bälle mal eben übers Netz schieben? Warum sollen die Kids nicht so spielen wie Angie Kerber oder Jan-Lennard Struff?

Wir haben hier in Mecklenburg-Vorpommern mit allerlei Schwierigkeiten zu tun. Z. B. schwache Mitgliederzahlen, geringe Erfolge im Tennis-Bundesdurchschnitt usw. Nichts wirklich nennenswertes. Einige Vereine machen das durch Engagement wett. Sie engagieren sich für die Kinder- und Jugend-Tennis-Ausbildung.

Wenn nun vom Ehrenamt Veranstaltungen organisiert werden, könnte auch der oder die interessierte Person oder sicher auch ein Verein mit aktiv werden?

Das Talente-Tour-Konzept war ursprünglich für Vereine die Anregung Kinder-Jugendliche-Events zu organisieren und talentierte Nachwuchsspieler zu entdecken. Die Serie schliesst üblicherweise mit einem Masters-Turnier ab und kann dann mit der Reise zum Bundesvergleich nach Essen für die erfolgreichsten Spieler und Spielerinnen gekrönt werden. 

Und aus dem Vereins-Benchmarking: Wir haben im TMV-Land leider nur sieben Vereine, die eventuell genügend junge Mitglieder haben, um etwas entspannt auf die nächsten zehn und weitere Vereinsjahre blicken zu können...

Wir sollten uns über motiviertes, talentiertes Kinder- und Jugend-Tennis freuen und diese Spieler und Spielerinnen unterstützen und fördern. Damit sie Beispiel geben für weitere neue Nachwuchsspieler und Spielerinnen.

Jobella-Landesmeisterschaft U21 Kategorie N-1 Demmin

Erstmals Landesvergleich der U21 im Leistungszentrum Demmin am 18.-19.12.2021 

Am Samstag u. Sonntag findet im Jobella Tennisleistungszentrum erstmalig in der Geschichte des TMV eine U21 Landesmeisterschaft der Kategorie N1 statt.

Ein starkes Starterfeld auch mit Spielerinnen die hier in MV nur ihren „Zweitverein“ haben, sind startberechtigt und nutzen die Chance an diesem Wochenende nicht nur um die wichtigen  Ranglistenpunkte zu kämpfen, sondern es winken auch für diese Altersklasse die höchsten Preisgelder.

Dank einer Tennisliebenden Sponsorin „Angela Esins“ und des Cheftrainers des Leistungszentrum Demmin Mathias Abendroth konnte dieses einmalige U21 Projekt umgesetzt werden. Man muss den jungen Spielerinnen, neben einer soliden Grund- und Technikausbildung auch Turnierstrukturen bieten, die andere Top Spieler anderer Verbände anlocken und das Leistungsniveau der heimischen Turniere anhebt, so der Cheftrainer des Tennisleistungszentrum Mathias Abendroth.

In enger Zusammenarbeit zwischen Jugendwart des TMV, dem Cheftrainer Mathias Abendroth und den Sponsoren wird das Jobella Leistungszentrum in Demmin weitere Turniere dieser Art in 2022 für die Damen anbieten.

Gesucht werden dringend weitere Sponsoren die Lust auf Spitzentennis haben.

Interessenten bitte Kontakt aufnehmen Jugendwart des TMV tel.: 015754108245

ERSTER HIGH-PERFORMANCE TRAININGS-LEHRGANG DES FTMV e.V.

VOM 27.-28.12.2021 IN PARCHIM MIT WIEBKE MAUDER UND SÖNKE CAPELL

In Parchim wird 27.-28.12.2021 ein Spieler-Training in Lehrgangsform abgehalten. Federführend unter FTMV e.V. sind die besten Spielerinnen und Spieler der Kinder-/Jugend-Altersklassen eingeladen, daran teilzunehmen.

Die Kerngruppe der teilnehmenden Spieler/innen ist der ImmoFair-Leistungskader der Tennisjugend MV.

Kosten und Versorgung werden dank Sponsorengeldern vom FTMV e.V.. übernommen.

Es sind noch wenige Plätze frei. Weitere Informationen sind unter www.tennis-in-mv.de/lehrgänge zu finden.

Anmeldung und evt Fragen bitte an den FTMV e.V. richten: vorsitzender@tennis-in-mv.de  

 

Und: Zum FTMV e.V. - weiterlesen...

Großes Tennis beim TV Bergen für Inklusion

TV Bergen unterstützt Schüler mit Handicap der DRK-Schule Patzig

(Quelle: D.B.) Teamgeist, Fairness und gewaltfreies Miteinander – wichtige Werte, die den Schülern der DRK-Schule Patzig beim jährlichen Tennistag vermittelt werden sollen. Bereits zum neunten Mal folgten sie der Einladung des Tennisvereins Bergen e.V., um im Rahmen des Sportunterrichtes das Tennisspielen zu erlernen.

Erstmals waren alle Klassen und damit 60 Kinder der Schule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung dabei und trainierten mit viel Freude gemeinsam mit Lehrern und Betreuern nach den Anleitungen der Tennistrainer. „Damit alle mit ausreichend Platz spielen konnten, haben wir unsere Sportveranstaltung auf zwei Tage, auf den 15. und 16. September, ausgedehnt. Niemand musste zu Hause bleiben – selbst unsere Schülerin im Rollstuhl stand auf dem Platz und hat im Rahmen ihrer Möglichkeiten den Tennisschläger geschwungen. Es macht jedes Jahr riesig Spaß und wir sind dankbar, dass unsere Schüler einmal andere Luft schnuppern und eine für sie fremde Sportart kennenlernen können“, freut sich Sportlehrerin Viola Stein.

Auch die Jüngsten mit Handicap erlernten das kleine Tennis-ABC und erprobten sich bei ersten Tennismatch. Mit viel Geduld, Liebe und Einfühlungsvermögen demonstrierten die Trainer das Einmaleins des Tennissports. Der Tennisclub hatte den Tag organisiert und neben kleinen Erfrischungsgetränken mittags für alle gegrillt.

Für Mitorganisator Thomas Pietzke ist es eine Herzensangelegenheit: „Wir selbst stehen doch auf der Sonnenseite des Lebens. Gern möchten wir den Kindern die Möglichkeit geben, einmal andere Eindrücke zu sammeln und eine Sportart kennenzulernen, die nicht für alle erschwinglich ist. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.“

Die DRK-Schule Patzig bedankt sich beim Tennisclub Bergen e.V. und den vielen Sponsoren für diesen tollen Sport-Tennistag in Bergen ganz herzlich:

LDTH Bergen - Detlef und Maik Feldt; Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner; Hotel Kaufmannshof Michael Hermerschmidt; Harald Engelbrecht – Concordia-Versicherungen; Ursula und Karsten Schultz; Ronny Ludwig – Kfz-Meisterservice; Heike und Ralf Mertenz; Krankenfahrdienst (KFD) Ostseeküste; Erwin und Ilse Bläske; Marlis Franke; Hans Steidel; Michael Hartwig; Ngoc Doan; Harald Wollner; Thomas Pietzke.

TALENTINO-Schulung findet ONLINE statt

Termin Fleesensee ist am Bildschirm - bitte anmelden

Die Veranstaltung zur Schulung zum TALENTINO-Tennis-Konzept kann leider nicht als Präsenztermin stattfinden.

Deshalb schreibt uns Spfrd Moritz Coen (Projektleiter Talentino, TDS GmbH) diese wichtige Nachricht zur Talentino-Schulung:

Bitte ... diesen Link hier ... nutzen, unter dem sich die Teilnehmer direkt für das ZOOM-Webinar anmelden können: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_NohxnWcwS7utL0g_UmAa5Q

Die bisherige Anmeldung über den DTB Veranstaltungskalender habe ich rausgenommen. Das ist die News die zum Webinar führt und Infos gibt: https://kinder.tennis.de/allgemein/webinar-jetzt-teilnehmen-und-informieren

Wie besprochen habe ich Samstag 04.12. 11-12 Uhr als Termin festgelegt. ...

Zweite TMV Talente-Tour 2021 / 22

Ein Turnier unter "erschwerten Bedingungen..."

Ergebnisse (LINK)

(Quelle: Sven U/D.B.) Absolutes „Highlight“ war die Durchsetzung der 2G-Plus Regel, die Kinder wussten durch den Schulalltag sehr gut Bescheid; bei den Eltern musste noch etwas nachgebessert werden. 

Der Test wurde in allen Belangen bestanden. Es ist also (noch) möglich auch unter 2G-Plus Turniere durchzuführen. 

Zur Freude der Kinder, die sich in spannende Tennismatches messen konnten. Neben den altbekannten Jugendspielern und Spielerrinnen stachen vor allem Melissa Knatz und Casper Sperling, als Kinder mit sehr viel Potential, hervor. 

Die Spielpausen wurden von den Kindern genutzt um "Verstecke und Fange" zu spielen. Durch die weitläufigen Flure und Räumlichkeiten vor Ort, war das ein Abenteuer, an das sich die Kinder bestimmt noch lange erinnern werden.  

Erstmalig wurden aus dem Berliner Verband Gastspieler für die TMV Talente-Tour zugelassen, weil es einfach zu wenige Vereine aus MV schafften ihre Kinder hier zu diesem Turnierformat zu schicken. 

Wenn sich die Anmeldungen aus MV weiter auf dem niedrigen Niveau bewegen, wird die Talente- Tour für alle Verbände geöffnet, damit die Kinder, die gerne Tennis als Wettkampfsport betreiben wollen, auch einen Spieler auf der gegenüberliegenden Seite finden und nicht am Ende alleine auf dem Platz stehen.  

Großen Dank an alle Eltern und Spieler*innen, dass Dank eurer Disziplin, die von allen Seiten an den Tag gelegt wurde und damit dieses Turnier für die jungen Sportler*innen im Land trotz Corona durchgeführt werden konnte.  

Cian Riek wollte eigentlich am Sonntag zu Hause bleiben, um sich in "Weihnachtsstimmung" zu bringen, aber das Spiel "Verstecke und Fange" hat Cian so begeistert, dass er am Sonntagmorgen pünktlich die Tennishalle betrat und am Ende konnte er sogar mit einem Pokal nach Hause fahren. 

So wird ihm dieses Wochenende in bester Erinnerung bleiben und es ist eine zusätzliche Motivation für das tägliche Training garantiert damit er und hoffentlich die vielen anderen Kinder an der nächsten Station der TMV Talente-Tour am 18. und 19.12.2021 mit derselben Begeisterung antreten; vielleicht sogar mit einem Besuch im Schwimmbad des Stralsunder HanseDom. 

Wir drücken uns mal die Daumen. 

Sport frei, 

Sven Ueberschär

Verbandsjugendwart

Sommersaison 2021 – Termine!

Termine Online 

Die Saison-Termine für den Sommer 2021 sind ONLINE!

Die MF/MFn sind gebeten, eventuell nötige Terminverschiebungen ihrer Begegnungen mit den Spielerinnen und Spielern sowie MF/MFn abzustimmen und kurzfristig dem Spielleiter per Mail oder Telefon mitzuteilen.

Sportwart und Spielausschuss wünschen viel Freude beim schönsten Hobby der Welt - bleibt gesund und denkt an die Hygieneregeln...

Leider wurden 47 von 154 Meldungen zurück genommen. Davon ist der höchste Anteil bei den Senioren. - Ist es die oft genannte fehlende Flexibilität älterer Menschen? Sehr bedauerlich. 

Spielend Tennis lernen mit dem Talentino-Konzept

Das Sommertraining ist gestartet. Höchste Zeit, auf das durchdachte Trainingskonzept Talentinos zu setzen und Kinder auf dem Platz zu begeistern. Basierend auf „Play & Stay“ ist Talentinos perfekt auf das jeweilige Alter und die Spielstärke der Kinder abgestimmt und garantiert Spaß vom ersten Tag an. Die Hefte für Kinder und Trainer wurden überarbeitet und sind im neuen Talentino-Printshop bestellbar.

Bei dem Konzept „Talentinos“ trainieren sechs- bis zwölfjährige Kinder in den Lernstufen Rot, Orange und Grün nach vorgegebenen Trainingszielen. Diese sind so matchnah wie möglich aufgebaut, wodurch die Kinder von Anfang an lernen, Tennis zu spielen – es werden also nicht nur isoliert Techniken vermittelt. Die einzelnen Trainingsziele sind in unterschiedliche Level aufgeteilt, so dass Talentinos sowohl für ambitionierte Kinder geeignet ist als auch für Kinder, die nicht so oft trainieren möchten.

Die Trainer/innen finden eine detaillierte Beschreibung der Trainingsziele und Level in dem Trainerheft und die Kinder erhalten Kinderhefte, in denen die Trainingsziele kurz beschrieben sind. Außerdem gibt es noch viele altersgerechte Aktivitäten rund um den Tennissport. Für jedes bestandene Trainingsziel (Level) bekommt das Kind einen Aufkleber für sein Heft. Dadurch werden die Mädchen und Jungen motiviert und die Eltern wissen immer, was das Kind schon alles gelernt hat.

Durchführung der Trainingsziel-Tests

Veranstalten Sie am Anfang den Einstiegs-Test. Die Kinder freuen sich über ihren ersten Aufkleber und Sie können sehen, wie jedes Kind mit einer Test-Situation umgeht.

Danach müssen Sie sicherstellen, dass die Kinder ausreichend mit vielseitigen Vorübungen auf die weiteren Tests vorbereitet sind – erst dann sollten die Kinder getestet werden. Die über 400 Vorübungen sind frei zugänglich auf kinder.tennis.de >> Trainer.

Die Durchführung der Tests kann:

  • spontan im Training erfolgen (auch als „Übung“ getarnt),
  • mit Vorankündigung ins Training eingebunden werden,
  • in regelmäßigen Abständen (z.B. alle 2 Wochen) ins Training integriert werden,
  • oder an Vereins-Testtagen erfolgen.

Wie die Tests über das Jahr/die Sommersaison aufgeteilt werden, liegt in Ihrem Ermessen und hängt davon ab, wie alt die Kinder sind und wie oft sie trainieren. Beginnen Sie jedoch immer mit den Tests in Level 1, auch wenn die Kinder schon besser spielen. Das Kind muss sich jeden Aufkleber verdienen! Grundsätzlich sollte jede Lernstufe in ca. zwei Jahren durchlaufen sein (natürlich ist das immer vom Alter und Können der Kinder abhängig).

Das Paket „Spielend Tennis lernen“ im Talentino-Printshop

Ein Paket „Spielend Tennis Lernen“ beinhaltet zehn Kinderhefte, zwei Trainerhefte und einen Aufkleberbogen. Premium-Mitglieder erhalten das Paket bereits für 30 Euro, Basis-Mitglieder zahlen 40 Euro. Premium-Mitglieder profitieren zusätzlich von einem jährlichen 40-Euro-Gutschein im Shop.

Training beginnt – Mannschaftswettbewerbe 2021 geplant

Sportausschuss hat den Beginn der Wettspiel-Saison besprochen 

Der Beginn der Mannschaftswettbewerbe / Verbandsrunde wurde auf KW25 festgelegt. 

Somit fallen die ersten Termine auf das Wochenende 26. / 27.06.2021 für die Aktiven und Jung-Senioren/-Seniorinnen. Die AK70 und AK65 spielen bereits ab 22.06 bzw. 24.06. in der Verbandsrunde. 

Die vollständige Terminplanung wird in den nächsten Tagen in SPIELBETRIEB+nuLiga/tmv.nuLiga veröffentlicht. Evt. Terminkonflikte möchten bitte kurzfristig im Einvernehmen mit der jeweiligen Mannschaftsführung und dem Spielleiter geklärt werden. 

Das Training darf gem. Verordnungslage (https://www.regierung-mv.de/corona/Sportgipfel/) ab 01.06.2021 als Einzel- und Doppelspiel durchgeführt werden.

Alle Vereinbarungen und Hinweise wurden den Sportwarten per Mail zugesendet. (siehe SPORTAUSSCHUSS)

Jugend-Landesmeisterschaften in der Halle stimmen hoffnungsvoll

Gedanken von TMV-Jugendwart Sven Ueberschär zum zweiten Teil der Hallen-Landesmeisterschaften:
Trotz der schwierigen Situation im Land haben wir die Jugend-Landesmeisterschaften noch vor dem Teil-Lockdown beenden können. Bedauernswert ist es, das die U 12 weiblich die Titelkämpfe nicht bestreiten konnte.
Parchim als Austragungsort musste aufgrund der hohen Infektionszahlen abgesagt werden. Eine kurzfristige Lösung kam nicht zustande, so dass ich versuchen werde, diese Altersklasse im Dezember spielen zu lassen (ohne LK- und DTB-Wertung).

Sie hatten sichtlich Spaß: Die Mädchen und Jungen der U 8, die in Parchim ihre Besten ermittelten

Ein starkes Starterfeld präsentierte sich in der neuen Altersklasse U 8. Die Tennisschule Wiebke Mauder hat richtig gute Arbeit geleistet und konnte viele Mädchen und Jungen für die Teilnahme an den Titelkämpfen begeistern. Die jüngsten Teilnehmer waren fünf Jahre alt. Das ist genau der richtige Weg. Kinder im Vorschulalter für den Tennissport begeistern und methodisch richtig zu trainieren, kann uns in den nächsten Jahren an die Spielstärke der angrenzenden Landesverbände heranführen. Gespräche zwischen Parchim (Trainerin Wiebke Mauder) und Neubrandenburg (Trainer Lutz Orth) haben Früchte getragen, so dass wir hier auch in Zukunft genau an diesem Konzept mit den Kleinfeld-, Midcourt- und Methodik-Bällen in Rot, Orange und Grün weiterarbeiten. Die Termine für die Talentetour, den Kidscup und die Steffi-Graf-Serie 2021 werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Hier gibt es dann genug Turniere für die Kleinen – auch außerhalb der Landesmeisterschaften.

Strahlender Sieger: Mick Rupprath (M.) dominierte die U 12. Zweiter wurde Paul Maximilian Eckert (l.) vor Zeno Santamaria Diaz

Bei der U 12 männlich hat die sehr gute Arbeit von meinem Vorgänger Ben Ansorge und Martin Möritz, dem ehemaligen Jüngstenwart, Früchte getragen. Die damaligen Talentetour-Teilnehmer waren allesamt auf den ersten vier Plätzen. Mick Rupprath dominierte das Starterfeld. Bei ihm sah man den Trainingsfleiß und dass er Spielpraxis außerhalb von MV gesammelt hat. Paul Maximilian Eckert konnte wieder zeigen, dass er als ein Jahr jüngerer sehr gut mithalten kann. Der zweite Platz ist der Lohn dafür. Zeno Dias Santamaria hatte wohl mit Lasse Knop die längsten Ballwechsel, die jemals in Demmin gespielt wurden. Am Ende waren es die sicheren „Zenobälle“ die ihn verdient auf den dritten Platz brachten. Papa Knop war es am Ende egal, wie er nach verpasster letzter Fähre wieder auf die Insel Hiddensee nach Hause kam. Zu schön war es anzusehen, wie die Kinder, die sich schon lange kennen, im kleinen Finale um jeden Ball kämpften. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Eltern und Opas (Harald) die Ihre Kinder an den Wochenenden zu den Turnieren begleiten.
Viele neue Gesichter gab es in allen Altersklassen. Ich würde mir sehr wünschen, wenn wir uns alle bei den nächsten Turnieren wiedersehen. Fast alle hatten trotz Niederlagen viel Spaß und spannende Tennisspiele und wurden von Minute zu Minute besser. Einige wuchsen sogar über sich hinaus.

Sie lieferten sich ein packendes Finale: Viggo Wagenknecht (r.) und U-18-Landesmeister Alexander Lyubchenko

In der U 16 konnte sich der erst zwölfjährige Viggo Wagenknecht gegen den U-18-Landesmeister Alexander Lyubchenko im Entscheidungssatz durchsetzen. Es war schon eine Sensation, wie technisch sauber Viggo alle Finessen der Tennistechnik beherrscht und diese im richtigen Zeitpunkt anwenden kann. Zurecht ist Viggo Bundeskader. Hoffentlich bleibt er unseren Tennisverband noch lange treu.
Vielleicht bekommen wir auch noch Top-Spieler Niels McDonald (auch Jahrgang 2008) zurück. Der Schweriner ist ebenfalls Bundeskader.
Aber so lange wir keine geeigneten Trainingsbedingungen schaffen, die ambitionierten Sportlern ermöglicht, in ihrer Heimat eine Profikarriere einzuschlagen, werden wohl noch viele Talente abwandern. Es werden dringend Sponsoren und Förderer gesucht, die gemeinsam mit der Politik Tennis von einer Freizeitsportart zu einem Leistungssport entwickeln. Die Talente sind da. Es fehlen nur die Macher und Rahmenbedingungen. Ich bin guter Hoffnung, dass es irgendwann möglich sein wird, sich in MV zum Profi entwickeln zu können.
In der U 16 weiblich konnte die erst zwölfjährige Jolien Ueberschär den spielerischen Erfahrungen und der Schlaghärte von Maria Meyerzon nicht dauerhaft standhalten. Trotzdem sieht man auch bei den Mädchen, dass hier eine Generation heranwächst, die sich national behaupten kann. Jessica Eichholz stieß im Halbfinale auf Maria Meyerzon. Am Ende wurde Jessica Dritte.
Bereits im Januar finden die Hallenlandesmeisterschaften 2021 statt. Hier können sich dann hoffentlich auch die Mädchen in der U 18 messen. Durch die weiterhin offenen Tennishallen können sich alle gut auf diese Titelkämpfe vorbereiten.
Eine Trendwende zeichnet sich schon jetzt ab. Gab es bei den Landesmeisterschaften 2019 im Sommer noch 39 Teilnehmer, konnten wir ein Jahr später trotz Corona schon mit 40 Startern eine Konstanz feststellen. Bei den Landesmeisterschaften in der Halle haben wir insgesamt schon 109 Meldungen in den Altersklassen verzeichnen können. Für den kommenden Sommer wird eine Rekordbeteiligung angestrebt. Durch Schaffung von Übernachtungsmöglichkeiten in Sporthallen und/oder der Schaffung von Campingmöglichkeiten soll es gelingen, Eltern, Sportler und Tennisbegeisterte gemeinsam über die volle Zeit der Landesmeisterschaften vor Ort zu vereinen, damit mehr Vernetzung/Gemeinschaft bei Eltern und Sportler entsteht. Nur so kann das Leistungsniveau in MV weiter vorangetrieben werden.

Licht und Schatten beim DTB-Konditionstest in Demmin

Anfang Oktober fand in der Tennishalle in Demmin der erste DTB-Konditionstest für die Jugendspieler des TMV statt. Es waren Sportler eingeladen, die sich in den vergangenen Jahren als Turnierspieler herauskristallisiert haben.
Doch nicht alle nahmen die Einladung an. „Einige konnten beziehungsweise wollten an diesem vom DTB entwickelten und von den Sportwissenschaftlern der Uni Bochum durchgeführten Test nicht teilnehmen. Das bedauere ich als Jugendwart sehr“, sagte Sven Ueberschär.
32 Sportler, darunter Hilda Linke vom TC Blau-Weiß Stralsund (im Bild), konnten ihre Ist-Werte in den verschiedensten Disziplinen messen lassen. „Dabei ging es nicht nur um Schnelligkeit, Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer, man konnte auch sehr gut sehen, wer seinen inneren Schweinehund am besten besiegen kann. Die letzte Station hatte es wirklich in sich“, berichtet Ueberschär. „Es war ein Tag, an dem alle geladenen Sportler sehen konnten, das man auch den Tennissport messbar machen kann“, fügte er hinzu. Mit Lichtschranken, Kameras und Computertechnik wurden alle Sportler geprüft. Mit den Ergebnissen können sie sich jetzt mit den Kadersportlern der anderen Landesverbände vergleichen.

Beim Konditionstest kam moderne Technik zum Einsatz

„Ich habe mich sehr gefreut, dass alle Teilnehmer die Tests sehr ernst genommen haben und auch in jeder Disziplin ihr Bestes gegeben haben. Daran konnte ich sehen, das wir hier in MV junge Tennissportler haben, die Kampfgeist und Ehrgeiz haben“, konstatierte der TMV-Jugendwart. Und weiter: „In den meisten Übungen liegen unsere Kinder und Jugendlichen weit hinter dem Durchschnitt in Deutschland zurück. Es ist nicht nur die mangelnde technische Ausbildung, sondern auch ein Mangel der restlichen sportlichen Ausbildung, die unsere Kinder bei vielen Turnieren außerhalb des Vereins oder außerhalb unseres Bundeslandes bei den Turnieren schlecht abschneiden lassen.“
Hier müsse ein Umdenken bei den Turniersportlern und deren Eltern und Trainern stattfinden, fordert Ueberschär. „Um auf Turnieren erfolgreich zu sein, müssen wir aus den ehrgeizigen Kids Sportler entwickeln, wir müssen den kleinen Werkzeuge und Fähigkeiten an die Hand geben, die es ihnen ermöglichen, ihre Gegner aus den anderen Landesverbänden die Stirn zu bieten.“

Lilia Mauder (l.) und Tabea Sophie Saubert beim Ausdauertest in Demmin

Nach Auswertung des Konditionstests wird jeder Sportler wissen, wo seine Stärken und Schwächen liegen. „Im Frühling 2021 haben wir dann die Möglichkeit zu sehen, ob das Training im Winter etwas gebracht hat. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Sportler, der seine Leistungen im DTB-Konditionstest deutlich verbessert, im nächsten Sommer auch bessere Turnierergebnisse erzielen kann“, sagte Ueberschär. „Wenn alle, die in Demmin waren, die Idee auch in die Vereine und zu ihren Trainern tragen, können wir das Leistungsniveau in unserem Verband bei den Kindern und Jugendlichen deutlich steigern“, ist der Jugendwart überzeugt.
Created with Visual Composer