Hamburger ATP-Turnier ab 2024 mit neuem Ausrichter

Tennium wird neuer Ausrichter des Hamburger ATP-Turniers

Die Weichen für die Zukunft des Tennis-Standortes Hamburg sind gestellt: Der Deutsche Tennis Bund (DTB) hat das Ausrichtungsrecht für das ATP-Turnier am Rothenbaum neu vergeben. Ab 2024 wird die Agentur Tennium für mindestens fünf Jahre das Herren-Turnier veranstalten. Die Entscheidung fiel nach einem monatelangen Auswahlprozess, in dem Angebote mehrerer Interessenten geprüft wurden.

„Unsere Aufgabe als Verband ist es, eine bestmögliche und zukunftsweisende Lösung für das Turnier am Rothenbaum zu finden. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem neuen Partner das Event in eine erfolgreiche Zukunft führen werden. Tennium vereint umfangreiche Erfahrungen im Tennissport, wirtschaftliche Expertise und ein weltweites Netzwerk. Sie haben bewiesen, dass sie dem Tennissport neue, spannende Impulse geben können“, so DTB-Präsident Dietloff von Arnim.

Grundlage der Entscheidung für Tennium waren neben dem wirtschaftlichen Angebot, die Erfahrung in der Organisation großer Tennisveranstaltungen, die enge Zusammenarbeit der Agentur mit Spieler:innen und Wirtschaft sowie die innovativen Ideen zur Weiterentwicklung des Turniers am Standort Hamburg.

„Wollen das Turnier gemeinsam voranbringen“

Tennium ist eine internationale Sportagentur mit Hauptsitz in Barcelona und veranstaltet bereits die ATP-Turniere in Barcelona, Antwerpen und Buenos Aires.

„Für uns ist es eine große Ehre, dass der DTB uns die Organisation des traditionsreichsten deutschen Tennisturniers anvertraut“, so CEO und Gründer von Tennium, Kristoff Puelinckx. „Wir freuen uns sehr, unsere Erfahrungen nach Barcelona, Antwerpen und Buenos Aires nun auch in Hamburg einbringen zu dürfen. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit dem DTB das Turnier weiter voranzubringen, damit es auch in Zukunft eines der wichtigsten im Tenniskalender bleibt.“

Langfristige Planungssicherheit

Für diese Ziele gibt es nun langfristige Planungssicherheit. Die ATP hat die Lizenz für das 500er-Turnier der Herren am Hamburger Rothenbaum erst jüngst für 15 Jahre – also bis mindestens 2037 – verlängert.

„Das traditionsreiche Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum ist eines des ausstrahlungsstärksten und attraktivsten Sportevents in Deutschland, das zuletzt mit einem kombinierten Damen- und Herrenturnier in Topbesetzung auf sich aufmerksam gemacht hat. Der neue Veranstalter steht nun vor der Aufgabe, diese Erfolgsgeschichte fortzuschreiben und hat sich hier viel vorgenommen. Ich bin zuversichtlich, dass das Herz des deutschen Tennissports hier auch in Zukunft besonders laut schlagen wird“, so Andy Grote, Sportsenator der Freien und Hansestadt Hamburg.

„Großartige Arbeit geleistet“

Tennium löst als Ausrichter damit ab 2024 die Familie Reichel ab, die mit ihrer Firma MatchMaker Sports GmbH seit 2019 das Hamburger ATP-Turnier organisiert.

„Wir danken der Familie Reichel für ihr großes Engagement in den vergangenen Jahren. Sie haben hier großartige Arbeit geleistet und den internationalen Stellenwert des Hamburger Turniers weiter vorangebracht. Insbesondere die kombinierte Veranstaltung in diesem Jahr mit Damen und Herren war ein toller Erfolg“, so von Arnim.

Auch 2023 wird das ATP-Turnier “Hamburg European Open wieder als kombiniertes Damen- und Herren-Turnier ausgerichtet. Tickets und alle Informationen zu den “Hamburg European Open, die vom 24. bis zum 30. Juli 2023 stattfinden, gibt es hier: www.hamburg-open.com.

Pressemitteilung:

2022-10-27_ATP_Hamburg 

Billie Jean King Cup Play-Offs

Billie Jean King Cup – Mit Maria und Niemeier in die Play-Offs

(Presseinfo DTB 14.10.2022)

Rainer Schüttler hat das Porsche Team Deutschland für die Billie Jean King Cup Play-Offs (11. und 12. November in Rijeka, Kroatien) nominiert. Tatjana Maria, Jule Niemeier, Eva Lys, Anna-Lena Friedsam und Laura Siegemund werden im DTB-Dress auflaufen.

Nach dem Karriereende von Andrea Petkovic und der Babypause von Angelique Kerber gibt es einen Umbruch im deutschen Bille Jean King Cup-Team.  Bei den Play-Offs gegen Kroatien sollen Tatjana Maria (35 Jahre), Jule Niemeier (23), Anna-Lena Friedsam (28), Eva Lys (20) und Laura Siegemund (34) dem Porsche Team Deutschland zum Klassenerhalt verhelfen.

„Mit Tatjana, Jule, Laura und Anna-Lena sind die derzeit vier besten deutschen Spielerinnen nominiert. Wir reisen also in Topbesetzung nach Kroatien. Eva Lys komplettiert das Team und hat es sich absolut verdient, als fünfte Spielerin dabei zu sein. Sie hat eine sehr gute Saison gespielt und tolle Ergebnisse erzielt“, erklärt Teamkapitän Schüttler.

Tatjana Maria gewann in der laufenden Saison bereits das WTA-250-Turnier in Bogota und stand im Wimbledon-Halbfinale, nachdem sie in der Runde zuvor Jule Niemeier im rein deutschen Viertelfinale an der Church Road bezwang. Niemeier weist in dieser Spielzeit bis dato 37 Siege vor und wird ab der kommenden Woche unter den Top-70 geführt werden. Aktuell spielt die 23-Jährige beim WTA-250-Turnier in Cluj-Napoca und steht im Viertelfinale.

Dazu nominiert Schüttler mit Anna-Lena Friedsam und Laura Siegemund zwei erfahrene Spielerinnen, die sowohl im Einzel als auch im Doppel zum Einsatz kommen können. Siegemund verbuchte im laufenden Jahr schon zwei Doppeltitel auf der WTA-Tour (WTA 1000, Miami & WTA 250, Lyon), Anna-Lena Friedsam war beim WTA-250-Turnier in Warschau im Doppel erfolgreich.

Zum ersten Mal für das Porsche Team Deutschland nominiert ist Eva Lys. Die 20-Jährige ist in der Weltrangliste aktuell so gut positioniert wie noch nie, steht auf Platz 156. In der kommenden Woche wird sie zu Hause beim Ladies & Gents Cup in der Hamburger Verbandshalle aufschlagen.

Positive Bilanz gegen Kroatien

Nachdem die Deutschen Tennisdamen im April gegen Kasachstan 1:3 unterlegen waren, müssen sie in der Relegationspartie gegen Kroatien um den Klassenerhalt kämpfen.

Vier Mal traf eine DTB-Auswahl bisher auf Mannschaften von der Adriaküste, vier Mal siegte das deutsche Team. Das ist auch im November das Ziel, wenn im Sportzentrum Zamet (Rijeka, Kroatien) auf Hartplatz gespielt wird.

„Die Kroatinnen sind stark. Mit Donna Vekic, die schon auf Platz 19 der Weltrangliste stand, und Petra Martic, die sogar Platz 14 erreichte, haben sie zwei Topspielerinnen im Team. Da müssen wir mit unserer besten Mannschaft antreten. Für uns ist das Match extrem wichtig. Natürlich ist es unser Anspruch, in der Weltgruppe zu bleiben. Obwohl wir deshalb etwas Druck haben, müssen wir beweisen, dass wir dazu gehören“, sagt Schüttler.

16 Nationen treten in den Play-Offs an, um einen Platz in der Weltgruppe zu sichern. Bei einem Sieg würde das Porsche Team Deutschland auch 2023 wieder um den Billie Jean King Cup mitspielen können. Eine Niederlage würde den Abstieg in die Regional-Gruppe 1 bedeuten.

Bildmaterial:

Copyright © DTB.

Pressetext: 2022_10_14_Porsche Team Deutschland 

Hamburg European Open 2022 live – ServusTV Deutschland

Der Tennis-Sommer bei ServusTV Deutschland geht in die letzte Runde. Am Samstag, den 16. Juli, schlagen die Tennis-Stars bei den Hamburg European Open am Hamburger Rothenbaum auf. Beginnend mit der Hauptfeldphase am Montag, den 18. Juli, überträgt ServusTV Deutschland das Turnier live und exklusiv im Free-TV. Die Qualifikationsphase ist bereits am Sonntag, 17. Juli, im Livestream bei ServusTV On zu sehen.

Die Hamburg European Open 2022 live bei ServusTV Deutschland

Tennis-Ass Oscar Otte, Superstar Carlos Alcaraz, Profi-Spielerin Andrea Petkovic und WTA-Nr. 8 Danielle Collins auf dem Center Court am Rothenbaum.

Das Sandplatz-Turnier in Hamburg ist das älteste Tennis-Turnier Deutschlands und findet in diesem Jahr zum 116. Mal statt. Erstmals seit 1978 als „Combined Event“, werden bei den diesjährigen Hamburg European Open diverse Top-Spielerinnen und -Spieler erwartet, darunter die deutsche ehemalige Top-10 Spielerin Andrea Petkovic, die auch in diesem Jahr wieder die Rolle der Turnierbotschafterin übernimmt. Ebenso dabei sind die Paris-Halbfinalistin Daria Kasatkina sowie die Roland-Garros-Siegerin von 2021 Barbora Krejcikova. Auch das Herren-Tennis wartet mit der Spitze im Tennis-Sport auf: Am Mittwoch Abend wurden, unter anderem mit dem deutschen Tennis-Ass Oscar Otte und dem neuen spanischen Superstar Carlos Alcaraz, weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekannt gegeben. Der 19-Jährige führt als Weltranglisten-Siebter das Spielerinnen- und Spielerfeld bei dem Hamburger Turnier an, dicht gefolgt von dem Rothenbaum-Sieger von 2020 Andrey Rublev. Ebenso sind der Südtiroler Jannik Sinner, der München-Sieger Holger Rune,Titelverteidigerin Elena-Gabriela Ruse und die Weltranglisten-Achte Danielle Collins für das Turnier gemeldet.

ServusTV Deutschland überträgt ab Montag, den 18. Juli, täglich alle Hauptfeld-Matches von 11:00 - 18:00 Uhr live und exklusiv im Free-TV sowie bereits ab 17. Juli die Center Court-Spiele der Damen im Stream bei ServusTV On. Am Samstag, 23. Juli, ist ab 11:00 Uhr erst das Damen Doppel Finale und im Anschluss ab 13:00 Uhr das Damen Einzel Finale zu sehen. Ab 15:30 Uhr und 17:20 Uhr werden im Herren Einzel jeweils die Halbfinal-Partien ausgespielt. Am Sonntag, den 24. Juli, zeigt der Sender ab 12:30 Uhr das Herren Doppel Finale. Anschließend können die ServusTV Deutschland Zuschauer ab 15:00 Uhr das Herren Einzel Finale live und exklusiv im Free-TV verfolgen.

Tickets für die Hamburg European Open finden Sie hier

Anbei finden Sie die Meldelisten des Turniers:
WTA-Meldeliste Hamburg European Open
ATP-Meldeliste Hamburg European Open

Created with Visual Composer