Vierte TMV-Talente-Tour – eine Nachlese

Anmerkungen und Fragen zum TMV Kinder-Jugend-Tennis 

Gerade ist wieder eine TMV-Talente-Tour zu Ende gegangen.

Die Teilnehmendenzahlen sollten die verantwortlichen Trainer, Sportwarte u. a. im TMV-Land interessieren. Z. B in der Altersgruppe bis 10 Jahre zwischen 5...15 Meldungen. Gleich wie aufwendig eine Veranstaltung ist, wenn unseren Kindern keine Möglichkeiten angeboten werden, können sie sie nicht wahrnehmen. - Ist vielleicht etwas einfach.

Wir Ältere können uns daran vielleicht noch erinnern, dass wir neugierig waren, etwas anderes als unser Nachbar oder Nachbarin zu tun, um dann vom Abenteuer zu berichten - oder vom Erfolg zu schwärmen. Manches Mal ist er oder sie mitgegangen - zum Tennisplatz.

Warum kennen so wenige verantwortliche Trainer und/oder Sportwarte diese Tennis-Tour?
Warum melden sich so wenige TMV-Kinder und Jugendliche an? Wo sind die Infos zur Tour liegen geblieben?

Sind diese Tour-Programme bekannt in allen Gruppen und Vereinen? Was wäre zu verbessern? Wie werden die Verbands-Informationen aufgenommen? 

Wie unterstützen wir unsere Kinder und Jugendlichen beim Erlernen des Tennissports? Welche Vergleiche bieten wir ihnen? Warum werden so wenige Kinder für den Tennis-Mannschaftssport gewonnen? 

Warum sollen sie nicht besser spielen lernen als wir Alten? Warum sollen sie nur die Bälle mal eben übers Netz schieben? Warum sollen die Kids nicht so spielen wie Angie Kerber oder Jan-Lennard Struff?

Wir haben hier in Mecklenburg-Vorpommern mit allerlei Schwierigkeiten zu tun. Z. B. schwache Mitgliederzahlen, geringe Erfolge im Tennis-Bundesdurchschnitt usw. Nichts wirklich nennenswertes. Einige Vereine machen das durch Engagement wett. Sie engagieren sich für die Kinder- und Jugend-Tennis-Ausbildung.

Wenn nun vom Ehrenamt Veranstaltungen organisiert werden, könnte auch der oder die interessierte Person oder sicher auch ein Verein mit aktiv werden?

Das Talente-Tour-Konzept war ursprünglich für Vereine die Anregung Kinder-Jugendliche-Events zu organisieren und talentierte Nachwuchsspieler zu entdecken. Die Serie schliesst üblicherweise mit einem Masters-Turnier ab und kann dann mit der Reise zum Bundesvergleich nach Essen für die erfolgreichsten Spieler und Spielerinnen gekrönt werden. 

Und aus dem Vereins-Benchmarking: Wir haben im TMV-Land leider nur sieben Vereine, die eventuell genügend junge Mitglieder haben, um etwas entspannt auf die nächsten zehn und weitere Vereinsjahre blicken zu können...

Wir sollten uns über motiviertes, talentiertes Kinder- und Jugend-Tennis freuen und diese Spieler und Spielerinnen unterstützen und fördern. Damit sie Beispiel geben für weitere neue Nachwuchsspieler und Spielerinnen.