Aufruf des DOSB zur Selbstverpflichtung

DOSB ruft zu 20 Prozent Energieeinsparung im organisierten Sport auf

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der DOSB hat die anhängende Pressemitteilung zur Selbstverpflichtung des organisierten Sports, 20 Prozent Energie einzusparen, versendet. Mit der Selbstverpflichtung sollen pauschale Schließungen von Sportstätten vor dem Hintergrund der drohenden Energiekrise vermieden werden.

Wir wären dankbar, wenn auch Sie diese Information verbreiten könnten.

Viele Grüße,

 

Franziska Staupendahl

Referentin Kommunikation

Anlage: 20220719_Empfehlungen_Energiereduktion_Sportvereine

 

Die Pressemitteilung des DOSB - DOSB-Artikel v. 07.09.2022 (LINK) - der LINK zur Seite DOSB - weitere Anlagen / Statements und Empfehlungen

DOSB RUFT ZU 20 PROZENT ENERGIEEINSPARUNG IM ORGANISIERTEN SPORT AUF

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ruft seine Mitglieder dazu auf, in den kommenden Monaten mindestens 20 Prozent Energie einzusparen, um pauschale Schließungen von Schwimmbädern und Sportstätten zu vermeiden. Der DOSB stellt den 90.000 Sportvereinen dazu einen detaillierten Stufenplan mit Einsparpotenzialen zur Verfügung.

„Der organisierte Sport leistet seinen Beitrag in dieser schwierigen Situation und übernimmt einmal mehr gesellschaftliche Verantwortung! Im Gegenzug müssen die Belange des Sports bei allen notwendigen Entscheidungen berücksichtigt werden, denn Sport ist mehr als eine Freizeitaktivität. Sport und Bewegung tragen entscheidend zum physischen und psychischen Wohlbefinden bei, Sport bringt Menschen zusammen und sorgt für den gesellschaftlichen Zusammenhalt“, sagt DOSB-Präsident Thomas Weikert.

Man erwarte von den Kommunen, den Sport bei allen Entscheidungen einzubinden, die ihn betreffen. So könne man gemeinsam bestmögliche Lösungen vor Ort entwickeln, falls Schließungen drohen.

 „Der organisierte Sport kann mit seinen 90.000 Sportvereinen und den 27 Millionen Mitgliedschaften eine ungeheure Kraft entwickeln, auch beim Thema Energiesparen. Aber auch diese Kraft ist endlich“, sagt DOSB-Vorstandsvorsitzender Torsten Burmester und fügt hinzu: „Nach mehr als zwei Jahren Pandemie sind die Reserven aufgebraucht, viele Vereine werden die explodierenden Energiekosten kaum stemmen können. Umso enttäuschender ist, dass der Sport im dritten Entlastungspaket der Bundesregierung keine Berücksichtigung gefunden hat. Es kann nicht sein, dass die Politik die Fehler der Corona-Pandemie wiederholt und die Bedeutung des Sports für die Gesellschaft so geringschätzt. Unsere Sportvereine brauchen eine spürbare finanzielle Entlastung.“

Der DOSB hatte bereits im Juli auf die Herausforderungen des organisierten Sports in der Energiekrise hingewiesen und vor pauschalen Schließungen von Sportstätten gewarnt.

Die Sportministerkonferenz der Länder (SMK) hat im August dem organisierten Sport Unterstützung bei der Bewältigung der Energiekrise zugesichert. Sie forderte, Sportstätten und Schwimmbäder so lange wie möglich offen zu halten und die Betreiber von Sportstätten – Kommunen und Sportvereine – bei der Schaffung von Hilfen mit zu berücksichtigen.

Weitere Informationen zur Energiekrise und ihre Auswirkungen auf den Sport finden Sie hier.

DTB-Presse-Info zu vereine.tennis.de

Neue DTB Online-Plattform als online-Anlaufstelle für die Vereine 

„Der DTB versteht sich als Dienstleister für ganz Tennisdeutschland. Durch vereine.tennis.de haben wir eine zentrale, digitale Anlaufstelle für alle Tennisclubs geschaffen“, sagt Helmut Schmidbauer, DTB Vizepräsident und vom Präsidium zum kommissarischen Leiter des Ressorts VI Sportentwicklung ernannt. „Wir haben uns dabei immer an der Praxis orientiert und so sichergestellt, dass wir Themen abbilden, die für Vereinsvertreter*innen und Interessierte besonders relevant sind.“

Vielfältige Themen und Serviceangebote für Tennisvereine

vereine.tennis.de soll in enger Abstimmung mit den jeweiligen Landesverbänden Deutschlands Tennisvereine in ihrer täglichen Arbeit an der Basis unterstützen. Das Portal ist Anlaufstelle bei Fragen rund um die Vereinsorganisation sowie zu Maßnahmen der Mitgliedergewinnung und -bindung. Auf einer übersichtlichen, state-of-the-art Plattform informiert der Dachverband, leistet Hilfestellungen und vernetzt. Tennisclubs jeder Größe und aus allen Regionen finden Kommunikationsmaterialien, die sie in Form von Plakaten oder auf ihren Social Media Profilen sowie der Vereinshomepage verwenden können.

Neben klassischen Vereinsthemen schafft vereine.tennis.de auch eine digitale Anlaufstelle, um gemeinsame Projekte und Kampagnen vom DTB und seinen Landesverbänden vorzustellen. Die ersten Features der Website umfassen einen gut strukturierten Downloadbereich, Zugang zu Ratgebern und Materialien für Vereine, einen Newsbereich und umfangreiche Projektdarstellungen. Das Angebot bietet so die Grundlage für ein funktionierendes Vereinswesen. Neben nationalen Kampagnen – wie #DeutschlandspieltTennis – finden Interessierte auch umfangreiche Informationen zu den Trendsportarten Beach Tennis und Padel Tennis. Ebenso einen eigenen Bereich auf der neuen Plattform haben die inklusiven Tennisangebote, die in Deutschlands Tennisvereinen eine immer wichtigere Stellung einnehmen.

Kontinuierliche Weiterentwicklung und Einbettung in die tennis.de-Digitalstrategie des DTB

„Deutschlands Tennisvereine sind schon sehr innovativ und diese Entwicklung wollen wir weiter unterstützen“, erklärt die Bereichsleiterin Sportentwicklung beim DTB, Fabienne Bretz. „Was wollen Vereine, was brauchen ihre Verantwortlichen und wie können wir allen Beteiligten bestmöglich helfen? Diese Fragen haben wir uns immer wieder gestellt und so eine service-orientierte Plattform erstellt, die übersichtlich zu handhaben und auf dem neuesten Stand der Technik ist. In den nächsten Entwicklungsschritten nehmen wir das Nutzerfeedback auf und integrieren einen Anmeldebereich für unsere nationale Saisoneröffnung im Rahmen von „Deutschland spielt Tennis“. Zudem planen wir weitere Features, wie zum Beispiel einen nationalen Veranstaltungskalender mit vereinsrelevanten Fortbildungsangeboten“, so Bretz weiter.

vereine.tennis.de ist ein wichtiger Teil der Digitalstrategie des Deutschen Tennis Bundes, die darauf setzt rund um die Marke tennis.de die digitale Vernetzung der verschiedenen Anspruchsgruppen im deutschen Tennissport weiter voranzutreiben. Aktuell umgesetzt sind bereits Plattformen für Spieler*innen – spieler.tennis.de – und Trainer*innen – trainer.tennis.de. Weitere Angebote und eine Neukonzeption der allgemeinen Verbandsseite sollen folgen.

Das DTB-Vereinsportal ist ab sofort online unter vereine.tennis.de.

Bildmaterial:

Kostenfreies Bildmaterial für Ihre Berichterstattung im Rahmen des Vereinsportals finden Sie im Anhang. Bitte verwenden Sie das Copyright © DTB. 

Freundliche Grüße,

Leon Elfers
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit DTB e.V.

Deutscher Tennis Bund e.V.
Hallerstr. 89  20149 Hamburg
Telefon: 040-41178 – 208
mailto: leon.elfers@tennis.de
Internet: www.dtb-tennis.de

Diese Pressemitteilung als Dok: 2021-11-15_vereine.tennis.de

Tennisanlagen in MV

Der TMV präsentiert die Tennisanlagen in Mecklenburg-Vorpommern. 
Weitere Informationen: Regionen, Adressen und Anfahrten -
siehe Menue VERBAND...VEREINE IN MV/TENNIS_Googlemaps oder VEREINE TMV -Suche.

Nachfragen zur Anlage bzw. zum Verein bitte direkt adressieren - Adresse/Ansprechpartner sind auf der jeweiligen Website genannt.

Auf Anfrage stellen wir diese Serie als *ppt zur Verfügung.

Spielerboerse für MV – online!

Auf dem Treffen der Vorstände und Sportwarte in Demmin (14.12.2019) wurde u. a. über die Entwicklung des Tennis in MV gesprochen. In dem Zusammenhang wurde der Wunsch laut, eine Spielerbörse im Internet (tennis-mv.de) zu schaffen.

"... Es gibt viele Spielerinnen und Spieler, die gern weitere Herausforderungen nutzen wollen und nur wenige Kontakte haben ... Spielgemeinschaften lassen sich schneller gründen ..."  die/der erste Frau/Mann für die Mannschaft wäre schneller gefunden usw. und natürlich können Vereine auch aktiv werden, wenn sie ein/e Tennisspieler/in für ... gesucht würde.

Die SPIELERBOERSE MV ist online geschaltet. Sie befindet sich bei www.tennis-mv.de unter SPIELBETRIEBundNULIGA  - der unterste Menuepunkt... SPIELER/INNEN-BOERSE

Wir würden uns freuen, wenn diese Plattform rege Nachfrage findet.

Created with Visual Composer