Tennistalente absolvieren Trainingslehrgang in Rostock

Tennis, Fitnesstraining und Videoanalyse – zwölf Talente aus Mecklenburg-Vorpommern erlebten in der Tennisschule Timmermann zwei intensive und lehrreiche Tage. An dem Lehrgang des Fördervereins des Tennissports in Mecklenburg-Vorpommern (FTMV) nahmen Spieler aus Neustrelitz, Neubrandenburg, Rügen, Stralsund, Parchim, Schwerin, Wismar und Rostock teil.
1. Tag:
9.30 Uhr Intro und gemeinsames „Warm-up “
10 Uhr bis 12.00 Uhr Tennistraining auf drei Courts
12.30 Uhr Mittagessen, anschließend Pause bis 13.30 Uhr
14.00 bis 15.30 Fitness
16.00 bis 18.00 Tennistraining mit Abschlussstretching
2. Tag:
9.30 Uhr „Warm-up “
10.00 bis 12.00 Tennistraining
12.30 Uhr Mittagessen, anschließend Pause bis 13.30 Uhr
14.00 bis 15.30 Uhr Fitness
16.00 bis 18.00 Uhr Tennistraining mit freudbetontem Abschluss
18.00 Uhr Pizzaessen mit anschließender Auswertung des Lehrgangs, Selbsteinschätzung, Evaluierung durchs Trainerteam und
Ausblick
Das Trainerteam bestand aus Linn, Rick und Sven Timmermann. Als Fitnesstrainerin fungierte Alina Koliberdina. Die Videoanalyse wurde durch den sehr erfahrenen Hanning Diederich vorgenommen.
„Die inhaltlichen Trainingsschwerpunkte bestanden in Schlagvariation, Übungsformen, matchnahen Spielformen in Vorbereitung auf die anstehende Punktspielsaison sowie der Videoanalyse“, berichtet Sven Rathjens, Vorsitzender des FTMV. „Unser herzlichster Dank gilt dem Trainerteam der Tennisschule Timmermann, insbesondere auch an Sigrid und Oma Timmermann für die tolle Verpflegung der Nachwuchstalente sowie unseren Sponsoren. Ohne eure finanzielle Unterstützung wäre eine derartige Förderung der Tennistalente in MV nicht möglich“, betonte Rathjens. Der Rechtsanwalt freute sich über den Besuch von Finanzminister Dr. Heiko Geue. „Er ist im FTMV Fördermitglied und besuchte uns in seiner Privatzeit“, erzählte Rathjens.
Der FTMV-Chef weiß: „Bis unsere Tennistalente mit denen aus den anderen Bundesländern mithalten können, ist es noch ein weiter Weg und zur Durchführung weiterer, regelmäßiger Trainingslehrgängen benötigen wir noch weitere Sponsoren und Spenden.“