Stefan Koubek stürmt bei Usedom Open ins Halbfinale

Erfolgreicher Auftakt für Stefan Koubek. Der frühere Weltklassespieler steht bei den Usedom Open im Halbfinale der Herren-45-Konkurrenz. Der Österreicher, der erstmals bei diesem hochkarätig besetzten Seniorenturnier dabei ist, bezwang am Freitag Daniel Wittkowski, die Nummer 183 der deutschen Rangliste, mit 6:0, 6:1.

Koubek war vor 22 Jahren die Nummer 20 der Welt. Im Jahr 2000 bezwang der Linkshänder Top-Leute wie Michael Chang, Magnus Larsson, Goran Ivanisevic und den aufstrebenden Roger Federer.

Er ist zum ersten Mal auf Usedom dabei: Stefan Koubek, ehemalige Nummer 20 der Tennis-Weltrangliste, hier mit seinem Sohn John (8). Foto: Alexander Loew

Von 2015 bis Ende vergangenen Jahres war Stefan Koubek Kapitän des österreichischen Davis-Cup-Teams. Zu den größten Erfolgen zählte der sensationelle Triumph 2018 über die klar favorisierten Russen.

Ein Interview mit Stefan Koubek findet ihr hier

Am Wochenende stehen in mehreren Altersklassen die Vorschlussrunden und Finals an. Im Rennen sind unter anderem die amtierende Weltmeisterin der Damen 50, Florentina Curpene (TuS Jöllenbeck/Damen 50) sowie der mehrfache Welt- und Vizeweltmeister Christian Schäffkes vom Ratinger TC Grün-Weiß 1911.

Turnierchef Peter Schmidt, der die Usedom Open zusammen mit dem früheren Davis-Cup-Spieler Hendrik Dreekmann 2007 aus der Taufe gehoben hatte, hofft auf viele Zuschauer. „Wir haben das stärkste Teilnehmerfeld aller Zeiten“, schwärmt der Bielefelder.

Zu den Teilnehmern gehörten auch Sport-Größen wie Sabine John (1988 Olympia-Zweite im Siebenkampf), Erwin Skamrahl (Staffel-Europameister von 1982), Carsten Keller (Hockey-Olympiasieger von 1972) sowie der frühere Fußball-Profi Wolfgang Sidka, der für Hertha BSC, 1860 München und Werder Bremen insgesamt 333 Bundesliga-Spiele absolvierte.

Hier geht es zu den Ergebnissen