Winterrunde abgesagt

Erst aufgeschoben, jetzt aufgehoben – die Wintersaison im Tennis fällt aus. Das hat der Sportausschuss des Tennisverbandes Mecklenburg-Vorpommern entschieden. „Es sind derzeit noch 75 Begegnungen offen, die in der Zeit bis Anfang April schwer zu schaffen sind. Zumal auch nicht klar ist, ob der Teil-Lockdown verlängert wird und ob dann die betreffenden Mannschaften auch Hallenzeiten buchen können“, erklärte Verbandspräsident Dieter Bursche.

Auf Grund der Corona-Pandemie sind derzeit mehrere Hallen – unter anderem in Neustrelitz und das Wonnemar in Wismar – geschlossen. „Insofern sind die Hallenkapazitäten äußerst begrenzt“, sagte Bursche. „Auf- und Abstieg entfallen. Alle Mannschaften behalten ihre Klassenzugehörigkeit“, fügte der Warnemünder hinzu.

Der Start der Punktspiel-Sommersaison ist für Anfang Mai geplant.

Stichtag für die Reihenfolge in den Mannschaftsmeldungen für die Sommersaison ist die LK vom 3. Februar 2021. Das haben die Sportwarte der Landesverbände beschlossen. Die LK mit Stichtag 3.2. dient lediglich zur Reifenfolgefestlegung auf der namentlichen Mannschaftsmeldung. Diese Reihenfolge bleibt während der Saison unverändert, unabhängig von den LK-Veränderungen der Spieler während der Saison.
Die LK-Berechnung der Spielerinnen und Spieler läuft normal weiter; die LK wird also wöchentlich mit der jeweils aktuellen LK gerechnet.