Steffi-Graf-Turnierserie: Zwei Siege für MV-Talente

Die Steffi-Graf-Turnierserie für die Altersklassen U8 bis U12 machte erstmals in MV Station – und zwei Tennis-Talente nutzten den Heimvorteil. Die Rostockerin Jolien Ueberschär (ARTC) und Niclas Eichholz (SC Ostseebad Boltenhagen) sicherten sich in Stralsund die Turniersiege.

Die elfjährige Jolien Ueberschär – mit 1,82 Metern die größte Spielerin des Feldes – war in der U12 nicht zu schlagen. Im Finale bezwang sie Manon Singer (SV Arnum) mit 6:2, 6:3.

Sie dominierte die U12: Jolien Ueberschär (l.), hier mit ihrer Finalgegnerin Manon Singer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den gleichaltrigen Jungs setzte sich Jorge Tomas Herrera Sanchez (TV Gelb-Weiß Görlitz) im Endspiel gegen Lokalmatador Lasse Knop (Stralsund) mit 6:4, 6:2 durch. Dritter wurde Paul Maximilian Eckert vom TC Rot-Weiß Neubrandenburg.

Lokalmatador Lasse Knop (l.) mit dem Sieger der U12, Jorge Tomas Herrera Sanchez

Niclas Eichholz dominierte die U10. Zweiter wurde Connor Rathjens vor Mika Karl Knobloch (beide ARTC).

Die Finalrunde bei den U-10-Mädchen wurde aus terminlichen Gründen nicht ausgetragen.

An der Steffi-Graf-Turnierserie nehmen die Verbände Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern teil. Die Ergebnisse aller Turniere werden in einer gemeinsamen länderübergreifenden Masters-Wertung erfasst. Im Dezember 2020 findet erstmals ein überregionales Jahres-Masters mit den besten Teilnehmern aus allen vier ausrichtenden Landesverbänden statt.

TMV-Jugendwart Sven Ueberschär ist begeistert. „Die Turnierlandschaft wird durch die Steffi-Graf-Serie größer. Die Kinder können sich mit den Gleichaltrigen anderer Landesverbände messen“, sagt der Rostocker. Sven Ueberschär erwartet zudem eine bessere Beteiligung bei den Turnieren: „Die Kinder aus allen Landesverbänden können an allen Turnieren teilnehmen und Punkte für das Masters sammeln.“

Die weiteren Termine in MV: 

5. bis 7. Juni in Schwerin (Landesmeisterschaften)
27. und 28. Juni in Rostock